Kopfbild

SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar

Friedrich Ebert

Bekanntester Sohn der Stadt Heidelberg


Friedrich Ebert

Friedrich Ebert (1871 - 1925) ist der bekannteste SPD-Politiker unserer Region.
Der gelernte Sattler aus Heidelberg, war früh politisch und gewerkschaftlich in Bremen aktiv. Seit 1905 im Parteivorstand der SPD in Berlin tätig, wurde er 1912 Mitglied des Reichtages und 1916 einer der Vorsitzenden der sozialdemokratischen Reichtagsfraktion. Bereits 1913 war er nach August Bebels Tod zum Parteivorsitzenden der SPD gewählt worden.

Nach dem Sieg der Revolution von 1918 übernahm er den Mitvorsitz der Revolutionsregierung, des "Rates der Volksbeauftragten". Er war ein entschiedener Gegner der "Diktatur des Proletariats" und eines Rätesystems nach russischem Vorbild, befürwortete die parlamentarische Demokratie und setzte die Wahlen zur Weimarer Nationalversammlung durch, die ihn am 11.2.1919 zum Reichpräsidenten wählte.

Das Grab Friedrich Eberts finden Sie auf dem Heidelberger Bergfriedhof.

 

Links zu Friedrich Ebert

Sein Geburtshaus und die daran angeschlossene Gedenkstätte in der Heidelberger Altstadt empfehlen wir sehr zu einem Besuch!

Nach ihm ist auch die Friedrich-Ebert-Stiftung benannt, die verschiedene politische Veranstaltung und Seminare durchführt, sowie eine Studienförderung anbietet.