Kopfbild

SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar

Integrierte Gesundheitsversorgung in der Metropolregion

Fraktion

Dr. Christine Brockmann referiert bei SPD-Regionalverbandsfraktion.
Mit einem detaillierten Antrag vom März 2015 zur “Sicherstellung der ärztlichen Versorgung in der Metropolregion Rhein-Neckar” (Antrag ist beigefügt) hat die SPD-Fraktion in der Metropolregion ein Problem angestoßen, das derzeit in seinen künftigen Auswirkungen vielen Einwohnern unserer Region an Rhein und Neckar in seiner Tragweite und in seinen Auswirkungen wohl kaum bewusst ist. Es geht schlicht und ergreifend um die ärztliche Versorgung in der Zukunft.

Ärztemangel 1.Seite

Ärztemangel 2.Seite

Ärztemange 3.Seite

 

Noch vor etwa zwei Jahrzehnten sprach man von einer “Ärzteschwemme” und heute zeigt die aktuelle Entwicklung drastisch in Richtung “Ärztemangel”. So werden in den nächsten zehn Jahren weit über 50 % aller Hausärzte das Rentenalter erreichen und es ist nicht absehbar, wie dieser Entwicklung, die in besonderem Maße aber nicht ausschließlich die ländlich strukturieren Bereiche betrifft, gegengesteuert werden kann.
 
Aufgrund des vom Ausschuss für Regionalentwicklung und Regionalmanagement einstimmig verabschiedeten SPD-Antrages wurde zwischenzeitlich zu diesem Thema eine “Potential- und Regionalanalyse” in Auftrag gegeben, deren Ergebnisse dem Ausschuss zwischenzeitlich vorgestellt wurden. Angesichts des äußerst komplexen Sachverhaltes hat die SPD-Regionalverbandsfraktion gerne das Angebot von Frau Dr. Christine Brockmann, Geschäftsführerin der MRN GmbH, angenommen, den einzelnen Fraktionen der Verbandsversammlung für weitere Informationen zu diesem Thema zur Verfügung zu stehen. Dies wurde bei der jüngsten Fraktionssitzung im Rathaus der Gemeinde Brühl entsprechend realisiert.
 
Es würde der Wichtigkeit und dem Umfang der hochinteressanten Ausführungen der Referentin nicht gerecht werden, deren Erläuterungen kurz und gerafft an dieser Stelle darzustellen. Aus diesem Grunde bietet die SPD-Fraktion im Verband Metropolregion Rhein-Neckar einem interessierten Personenkreis an, diese bei der Fraktionsgeschäftsstelle unter der Email-Adresse helmut.beck-snh@t-online.de unter Angabe einer entsprechenden Email-Adresse anzufordern. Hierbei wird jedoch um Verständnis dafür gebeten, dass dies nur in sehr begrenztem Maße und bei wirklich berechtigtem Interesse erfolgen kann.

 

Homepage Die SPD in der Metropolregion Rhein-Neckar