Kopfbild

SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar

Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite des SPD-Regionalzentrums der Region Rhein-Neckar. Wir betreuen die drei SPD-Kreisverbände Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar, deren Arbeitsgemeinschaften und die 86 Ortsvereine, in denen etwa 5.600 SPD-Mitglieder organisiert sind.

In unserer Bürogemeinschaft ist auch das Bürgerbüro unseres Bundestagsabgeordneten Lothar Binding untergebracht, sowie die Geschäftsstelle der Heidelberger SPD-Stadtratsfraktion. Besuchen Sie uns doch einmal!

Herzlich grüßt das Team des SPD-Regionalzentrums Rhein-Neckar
Bergheimer Str. 88, 69115 Heidelberg
Telefon: 06221/21004, Fax: 06221/164023
E-Mail: rz.rhein - neckar (at) spd.de

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag,  Donnerstag: 9 - 17 Uhr
Mittwoch und Freitag: 9 - 14 Uhr

 
 

30.08.2017 in Topartikel Wahlen

Wahlkampfkundgebung mit Martin Schulz am 19.09.

 

Sei dabei, wenn Martin Schulz am Dienstag, 19.09., in Heidelberg ist!

Deutschland ist ein starkes Land, aber es wird zu wenig in die Zukunft investiert. Deutschland ist ein wohlhabendes Land, aber der Wohlstand kommt längst nicht bei allen an.

Mit einem einfachen „Weiter so“ lässt sich die Zukunft unseres Landes nicht gewinnen. Die Menschen in Deutschland haben mehr verdient: mehr Respekt vor ihrer Leistung, mehr Mut zu Gestaltung und vor allem mehr Gerechtigkeit. Deutschland kann mehr.  Martin Schulz packt an.

Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit.

Die große Wahlkampfkundgebung auf dem Heidelberger Universitätsplatz startet um 15 Uhr mit Musik von Barbara Boll und Gesprächsrunden mit Leni Breymaier (SPD-Landesvorsitzende Baden-Württemberg), Luisa Boos (SPD-Generalsekretärin Baden-Württemberg), dem Polit-Grafiker Klaus Staeck (Heidelberg) sowie die SPD-Kandidierenden aus der Region Lothar Binding (Heidelberg), Dr. Lars Castellucci (Rhein-Neckar), Dr. Dorothee Schlegel (Odenwald-Tauber) und Neza Yildirim (Bruchsal-Schwetzingen). Die Rede von Martin Schulz wird um 16:30 Uhr beginnen.

 

21.11.2017 in Landespolitik

Bericht Landesdeligiertenkonferenz Donaueschingen

 

Am 18. November haben wir auf unserem Landesparteitag in Donaueschingen die programmatische und inhaltliche Erneuerung in Baden-Württemberg fortgesetzt. Verabredet war, diesen Prozess nach der Bundestagswahl wieder aufzunehmen. Dabei sollen und müssen unterschiedliche Positionen gerade bei einem Parteitag auf den Tisch.

Den beschlossenen Leitantrag „Mit uns zieht die neue Zeit“findet ihr hier. Gleichzeitig haben wir unsere Strukturdiskussion wieder aufgenommen. Wo steht die Partei im Land, wo wollen wir hin, wie kommen wir da hin? Das vom Landesvorstand beschlossene Vorgehen findet ihr hier, ein Zeitplan dazu ist hier.

 

Ergebnisse des Landesparteitags in Donaueschingen
 

 

 

20.11.2017 in Standpunkte

Scheitern der Jamaika-Koaltionsverhandlungen

 

Unser Bundetagsabgeordneter Lothar Binding nimmt Stellung zum Abbruch der Koalitionsverhandlungen durch die FDP:

"Das Scheitern der Sondierungsverhandlungen gestern Abend hat mich schockiert. In der FDP haben Selbstdarstellung und Selbstverwaltung über die Verantwortung für unser Land und das Gemeinwesen gesiegt. In Verbindung mit der Entscheidungsschwäche der Kanzlerin, die sie schon bei der Bankenregulierung vor Lehmann Brothers, der Atomkraft und den Flüchtlingen gezeigt hat, hat sie ins Desaster geführt.

Die Forderung nach einer Wiederholung der Großen Koalition widerspricht und missachtet das Wahlergebnis und den Willen der Wähler*innen. Wir müssen uns schützend vor die Demokratie stellen und respektieren das Wahlergebnis und dieses hat den drei Parteien der letzten Großen Koalition ganz deutlich gezeigt, dass eine Neuauflage nicht gewollt ist. Nur weil etwas rechnerisch eine Mehrheit ergibt, ist es noch lange nicht erwünscht.

Sollte es tatsächlich zu Neuwahlen kommen, ist die SPD optimistisch. Es lohnt sich Kräfte zu wählen, die gestalten wollen, Regierung können und nicht nur ihrem eigenen Klientel etwas zuschustern wollen. Die SPD hat gute Vorschläge zum Thema Bildung, Europa, Arbeit, Umwelt, Familie, Finanzen und Rente vorgelegt, die nach wie vor gelten. Und auch die von Martin Schulz zu Beginn seiner Zeit als Parteivorsitzender angestoßene Debatte über den Respekt der Lebensleistung von ALG2-Empfänger*innen müssen wir weiter verfolgen."

 

20.11.2017 in Bundespolitik

Leni Breymaier erklärt zur bundespolitischen Situation nach den gescheiterten Sondierungsverhandlungen

 

„Das Scheitern von Jamaika ist nicht nur eine schwere Niederlage für die Kanzlerin, sondern insbesondere auch für die Sondierer aus Baden-Württemberg. Gerade Herr Kretschmann ist ein glühender Vorkämpfer für das öko-neoliberale-Projekt – und mit ihm die ganze grüne Prominenz aus dem Land. Ähnliches gilt auch für Herrn Strobl. Das zeigt: Für Grün-Schwarz werden die Bäume nicht in den Himmel wachsen.

 

17.11.2017 in Landespolitik

SPD-Landesparteitag: Erneuerungsprozess wird fortgesetzt

 

Die SPD Baden-Württemberg trifft sich am morgigen Samstag zum Landesparteitag in Donaueschingen. Im Mittelpunkt steht dabei die Fortsetzung des Erneuerungsprozesses der SPD in Land und Bund. SPD-Chefin Leni Breymaier: „Wir sind im Zeitplan. Nach dem Bundestagswahlkampf geht es jetzt um die Verfasstheit der Partei.“ Neben der weiteren inhaltlichen, programmatischen und organisatorischen Aufarbeitung der Bundestagswahl geht es in Donaueschingen vor allem um die inneren Strukturen der Landes-SPD sowie um die Vorbereitung der Kommunalwahlen in 2019. Insgesamt kommen dazu 320 Delegierte aus den Kreisverbänden der SPD zusammen.