SPD Neuenheim für Erweiterung der Fahrroute des Moonliner-Busses im Neuenheimer Feld

Veröffentlicht am 27.10.2009 in Pressemitteilungen

Die SPD Neuenheim fordert einen neuen, erweiterten Verlauf der Fahrroute des Moonliner-Busses im Neuenheimer Feld. Der Moonliner soll künftig einen Rundweg über den Universitätscampus fahren, damit alle Wohnheime im Neuenheimer Feld vom Nachtbus bedient werden können. Dies ist nötig, um die Sicherheit aller Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Gäste im Neuenheimer Feld zu gewährleisten.

Bisher biegt der von der Altstadt über den Hauptbahnhof kommende Moonliner Nr. 5 auf Höhe des Technologieparks von der Berliner Straße in das Neuenheimer Feld ab und fährt über die Haltestellen „Pädagogische Hochschule, Kopfklinik und Studentenwohnheim“ zum Schwimmbad. Anschließend kehrt er über die nahezu identische Strecke in Richtung Hauptbahnhof zurück. Die auf dem Campus in der Nähe des Neckarufers beim Wehrsteg gelegenen Studentenwohnheime, Unterkünfte für klinisches Personal sowie das Gästehaus der Universität werden jedoch vom Moonliner überhaupt nicht angefahren. Für Ulrike Hamann, Vorsitzende der SPD Neuenheim, ist dies eine unhaltbare Situation: „Es muss gewährleistet sein, dass alle Frauen und Männer, die im Neuenheimer Feld wohnen und arbeiten oder sich dort als Gäste aufhalten, sicher in der Nacht nach Hause kommen können. Das Studentenwerk der Universität Heidelberg unterhält zahlreiche Wohnheime in der Nähe des Neckars im Neuenheimer Feld. Gerade erst wurden in diesem Gebiet wieder neue Häuser mit Wohnungen für Studierende gebaut. Da liegt es in unserer Verantwortung, auch für die Sicherheit der Studentinnen und Studenten zu sorgen.“ Bisher ist die Haltestelle an der Jahnstraße die nächstgelegene Ausstiegsmöglichkeit, um zu den Wohnheimen beim Wehrsteg (INF 129, 132 - 136) zu gelangen. Der Fußweg dorthin führt jedoch an vielen nachts nicht genutzten Gebäuden und Grünflächen vorbei.

Die SPD Neuenheim schlägt daher vor, dass der Moonliner in Zukunft einen Rundweg durch das Neuenheimer Feld fahren soll. Dadurch könnten alle, die im Neuenheimer Feld leben oder sich dort aufhalten, in der Nacht sicher heimkehren. Die Route des Moonliner-Busses soll in Zukunft folgenden Verlauf haben: Nach Überquerung der Ernst-Walz-Brücke soll der Nachtbus auf Höhe der Chirurgischen Klinik in die Kirschnerstraße einbiegen und seinen Weg über den Hofmeisterweg sowie die Tiergartenstraße bis zum Schwimmbad fortsetzen, wobei er unterwegs an den Haltestellen „Jahnstraße, Chirurgische Klinik, Uni-Campus, Botanischer Garten, Medizinische Klinik und Jugendherberge“ stoppt. Ab dem Schwimmbad soll der Moonliner dann über die Straße „Im Neuenheimer Feld“ bis zur Berliner Straße fahren und dabei wie bisher an den Bushaltestellen „Studentenwohnheim, Kopfklinik, Pädagogische Hochschule, Technologiepark und Bunsengymnasium West“ anhalten.

Die SPD Neuenheim weist ferner darauf hin, dass im bisher nicht vom Moonliner bedienten Areal auf dem Universitätscampus im Neuenheimer Feld auch besonders viele internationale Studierende und internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie etwa im Max Kade Haus oder im Gästehaus der Universität, leben.
Heidelberg sollte jede Anstrengung unternehmen, um allen optimale Lebens- und Arbeitsbedingungen im Neuenheimer Feld zu gewährleisten - und dazu zählt auch der Sicherheitsaspekt.

Ulrike Hamann
(Vorsitzende der SPD Neuenheim)

Homepage SPD Heidelberg

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

zu meineSPD.net

Unsere Angeordneten

Für uns im Bundestag

Rhein-Neckar

Heidelberg

 

Für uns im Landtag

für Mannheim

Mannheim Nord - Dr. Stefan Fulst-Blei

Mannheim Süd - Dr. Boris Weirauch

 

für Heidelberg & Rhein-Neckar

Schwetzingen-Hockenheim

Heidelberg - Rhein-Neckar Nord - Gerhard Kleinböck