Kopfbild

SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar

Bernhard Heiner macht die 60 voll.

Fraktion

Weinheims Oberbürgermeister verabschiedet sich 2018 in den (Un)Ruhestand.
Ein Datum war allen geladenen Gästen beim Empfang der Stadt Weinheim im historischen Sitzungssaal des Rathauses im Schloss bereits zu Beginn der Veranstaltung bekannt. “Heiner Bernhard feiert heute seinen 60. Geburtstag”. Ein anderes, zumindest ebenso bedeutendes Datum, gab der Jubilar gegen Ende des offiziellen Teils des bewusst ungezwungen gehaltenen Teils der Veranstaltung selbst bekannt. Doch davon später.

Nachdem Oberbürgermeister Heiner Bernhard die fast endlose Schlange der anstehenden Gratulanten persönlich “abgearbeitet” hatte, nahm Dr. Thorsten Fetzner, Erster Bürgermeister der Stadt Weinheim und damit ständiger Vertreter des OB´s, die offizielle Begrüßung mit einer ebenso launigen wie auch inhaltsreichen Laudatio über seinen Chef und Freund vor. Dabei würzte Dr. Fetzner seine Ausführungen mit Zitaten aus einer langen Reihe schriftlich eingegangener Glückwünsche an Heiner Bernhard. So beispielsweise von dem zur Zeit in Schweden weilenden Landrat Stefan Dallinger, der sich in seinem Glückwunschschreiben ausdrücklich bei dem Jubilar dafür bedankte, dass dieser im Jahr 2002 die seinerzeitige Oberbürgermeisterwahl gegen ihn gewonnen hat, denn sonst wäre er ja nicht Landrat des Rhein-Neckar-Kreises geworden. Wie das Leben nun einmal so spielt.
 
Der Laudatio schloss sich der Dank des Personalratsvorsitzenden der Stadtverwaltung, Egon Schweinsberg-Kellermann, an, der ausgiebig recherchiert hatte, was neben der Geburt von Heiner Bernhard im Jahre 1957 noch so alles an mehr oder weniger bedeutenden Ereignissen stattgefunden hat. Ausdrücklich bedanke er sich bei seinem “Chef Heiner” dafür, dass dieser jederzeit ein offenen Ohr für die Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat und auch dafür, dass der Kaffee im Dienstzimmer des OB´ wesentlich besser schmeckt wie in der Kantine.
 
Doch nun zurück zu der eingangs gemachten Andeutung über das zweite ebenso bedeutende Datum und Heiner Bernhard machte daraus im Rahmen seiner Dankesworte kein großes Geheimnis indem er der überraschten und teilweise auch weniger überraschten illustren Gästeschar kundtat “ Im nächsten Jahr bin ich 16 Jahre, also zwei Legislaturperioden, im Amt als Oberbürgermeister und damit muss es dann auch genug sein. ICH TRETE NICHT MEHR AN”.
 
Heiner Bernhard bedanke sich bei all seinen vielen Wegbegleiter für loyale aber auch kritische-konstruktive Zusammenarbeit und stellte dabei die Unterstützung durch seine Ehefrau und seine drei Kinder, in den Mittelpunkt seiner Dankesworte.
 
Die musikalische Umrahmung des Festaktes war diesem in hervorragender Weise angepasst “Kurz, schmissig, knackig – einfach toll”.
 
Die Mitglieder der SPD-Fraktion in der Metropolregion Rhein-Neckar, die durch ihren Fraktionsvorsitzenden Matthias Baaß und Fraktionsgeschäftsführer Helmut Beck vertreten waren, gratulieren ihrem Fraktionskollegen und stellv. Fraktionsvorsitzenden Heiner Bernhard aufrichtig zu seinem runden Geburtstag und wünschen ihm noch recht viele Jahre Glück und Erfolg gemeinsam mit seiner Familie und seiner vielen Freunde.

 

Homepage Die SPD in der Metropolregion Rhein-Neckar