23.10.2018 in Arbeitsgemeinschaften von AfA Rhein-Neckar

Jahreshauptversammlung am Dienstag, 20.11.18

 
Foto: R. Rogler

Schwerpunktthema: Bekämpfung von Betriebsräten und gewerkschaftlicher Organisierung in Deutschland

Wir freuen uns, dass wir Roberto Rogler als erfahrenen ehem. Betriebsratsvorsitzenden und Konzernbetriebsrat der Borregaard Deutschland GmbH gewinnen konnten, der aus eigener Erfahrung berichtet, wie gegen Arbeitnehmerrechte in Betrieben massiv vorgegangen wurde. Da dies kein Einzelfall ist, wie oft von Arbeitgeberseite suggeriert, wird er die Methode von systematischem Union-Busting in Deutschland aufzeigen.

Betriebs- und Personalrät*innen, sowie Mitarbeitervertretungen engagieren sich in Deutschland für Arbeitnehmerrechte. Als AfA Rhein-Neckar unterstützen wir sie gemeinsam mit den DGB-Gewerkschaften auch bei ihrem Kampf gegen systematisches Mobbing, Bossing und Co.

11.10.2018 in Arbeitsgemeinschaften von AfA Rhein-Neckar

AfA Baden-Württemberg fordert Mitgliederbefragung

 

Die SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) Baden-Württemberg hat in ihrer jüngsten Landesvorstandsitzung einstimmig Leni Breymaier als Landesvorsitzende der SPD-Baden-Württemberg nominiert. Breymaier hat vor zwei Jahren nach einem katastrophalen Landtagswahlergebnis den Vorsitz von Nils Schmid übernommen.

„Leni Breymaier hat unter schwierigsten Bedingungen die Ärmel hochgekrempelt und im Vergleich zu vielen anderen Verantwortung getragen . Im gemeinsamen Prozess hat die Landespartei mit ihr den Erneuerungsprozess begonnen und Projekte angestoßen. Diesen Prozess nun zu unterbrechen und mit neuer Spitze fortzusetzen ist für uns nicht sinnvoll. Des Weiteren sind wir froh, mit Leni Breymaier eine leidenschaftliche Genossin zu haben, die sich engagiert um die Belange von ArbeiternehmerInnen kümmert. Sie verkörpert wie kaum eine andere die Abkehr von neoliberaler Politik, welche uns in den letzten Jahrzehnten zutiefst geschadet hat“, erklärte AfA-Landesvorsitzender Udo Lutz.

11.11.2017 in Arbeitsgemeinschaften von AfA Rhein-Neckar

AfA-Landesdelegiertenkonferenz 2017

 

Die diesjährige Landesdelegiertenkonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) Baden-Württemberg findet am Samstag, 25. November 2017, in Stuttgart statt. Das Motto lautet "Die Arbeit von MORGEN im HEUTE gestalten!".

Hier geht's zur Einladung und zum Berichts- und Antragsbuch.

19.04.2017 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Heidelberg

AG Migration und Vielfalt: Mach' mit: Aktion #FürmehrVielfalt

 

Die weltpolitische Lage zeigt, dass Gesellschaften verunsichert sind. Angst vor Terror oder vor dem Unbekannten, gepaart mit Ängsten des sozialen Abstiegs, stärken in letzter Zeit besonders Rechtspopulisten oder Engstirnige, die sich in die Vergangenheit zurücksehnen. Die größte Ressource der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts, die Vielfalt, wird dabei als Gefahr angesehen.


Wir als AG Migration und Vielfalt der SPD Heidelberg glauben, dass es deshalb an der Zeit ist, Farbe zu bekennen. Für eine Gesellschaft, die zukunftsfähig ist. Für den Dialog und eine gemeinschaftliche Herangehensweise, Probleme und Herausforderungen zu bewältigen. Für Potentiale, die es zu fördern gilt, um unsere Gesellschaft noch besser für alle zu machen. Mit anderen Worten: Für Vielfalt.

02.04.2017 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Heidelberg

AfA Heidelberg: Leiharbeit auch ein Thema in Heidelberg

 

Leiharbeit auch ein Thema in Heidelberg / Neues Arbeitnehmerüberlassungsgesetz auch Thema für über 1800 Beschäftigte in Heidelberg / AfA bewertet Gesetz als „ersten Schritt“

Ab dem 01.04.2017 gelten die Neuerungen am Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, die Bundesarbeitsministerin Andreas Nahles (SPD) eingeleitet hatte. Auch Heidelberger Betriebe und Beschäftigte sind hiervon betroffen. Über 1859 Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeiter arbeiteten nach den letzten Zahlen von 2015 in Heidelberg. Eine Zahl, die sich seit der Lockerung der Regulierungen im Jahr 2003 von damals 673 Personen deutlich erhöht hat.

20.03.2017 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Heidelberg

AG Migration und Vielfalt: Mehr Zivilcourage für eine Gesellschaft ohne Rassismus!

 

Die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der Heidelberger SPD fordert im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus mehr Mut von der Heidelberger Gesellschaft gegen Alltagsrassismus. Dazu der Vorsitzende der AG Özden Dogan: „Wenn über 30% der Menschen in Deutschland im Alltag Diskriminierungserfahrung gemacht haben, Menschen mit Migrationshintergrund sogar zu 50%, dann sind Ausgrenzung und Rassismus keine Einzelfälle, sondern reale Probleme und Gefahren dieses Landes.“

17.03.2017 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Heidelberg

AsF Heidelberg: 80 Tage mehr Arbeit fürs gleiche Geld – Equal Pay Day 2017

 

Frauen verdienen in Deutschland weiterhin rund 22 Prozent weniger als Männer./ Equal Pay Day-Aktion der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Heidelberg (ASF) am 18. März 2017 auf dem Bismarckplatz./ Aktion findet von 12 bis 14 Uhr statt./ Gehaltstransparenz und Lohngerechtigkeit gefordert.

06.03.2017 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Heidelberg

AsF Heidelberg lädt anlässlich des Internationalen Frauenkampftags zum Stadtrundgang „Frauen in Heidelberg“ ein

 

Stadtrundgang anlässlich des Internationalen Frauenkampftags am 8. März 2017./ Der Stadtrundgang wird geleitet von der Fachhistorikerin Ilona Scheidle./ Eine Begegnung mit Heidelberger Pionierinnen in Politik, Wissenschaft und vielen anderen Bereichen./ Anmeldung erforderlich.

09.12.2016 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Heidelberg

AfB Heidelberg: Das Bundesteilhabegesetz ist neu gefasst

 

Anfang Dezember war Kerstin Tack zu Gast in Heidelberg, dem Wahlkreis von Lothar Binding, um dort das Bundesteilhabegesetz vorzustellen und zu diskutieren. In den Saal des Paritätischen Verbandes kamen zahlreiche Interessierte zusammen, um sich über das neue Gesetz für Menschen mit Behinderungen zu informieren. Der Deutsche Bundestag hatte das Bundesteilhabegesetz Ende November verabschiedet. Kurz vor Weihnachten entscheidet der Bundesrat endgültig darüber. „Nach ausführlicher und intensiver Debatte im Bundestag haben wir das Gesetz beschlossen. Ich freue mich, dass wir im parlamentarischen Verfahren noch umfangreiche Änderungen und Verbesserungen vorgenommen haben“ so die SPD-Bundestagsabgeordnete aus Hannover.

24.11.2016 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Heidelberg

AfA Heidelberg: Veranstaltungsrückblick Arbeit 4.0 – Wo bleibt der Mensch?

 

Die Sensibilität für die kommenden Digitalisierungsprozesse in der Arbeitswelt wird auch in Heidelberg immer stärker. Über 60 Interessierte kamen zusammen zu einer entsprechenden Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD (AfA) mit dem SPD-Kreisverband, um über das Thema zu diskutieren. Welf Schröter, vom „Forum für soziale Technikgestaltung“ des DGB Baden-Württemberg führte in einem Überblicksvortrag aus, was auf die Arbeitnehmenden, Vertrauensleute der Gewerkschaften und Betriebsräte in den nächsten Jahren mit rasanter Geschwindigkeit zukommt.

Mark Fischer (Vorsitzender AfA Heidelberg), Welf Schröter (Forum Soziale Technikgestaltung beim DGB Baden-Württemberg), Marlen Pankonin (Vorsitzende SPD Heidelberg)